Über AtlasPROfilax®

Atlas, der erste Halswirbel

Wissenswertes über den Atlas und die AtlasPROfilax®-Methode

Vertrauen Sie auf die Original-Methode zur Atlaskorrektur nach Schümperli:

Einen Atlasprof® in Ihrer Nähe finden Sie hier!

Korrektur erforderlich?

Was Sie über den Atlas wissen sollten

Der Atlaswirbel wurde nach dem griechischen Titanen benannt, der von Zeus bestraft wurde, die Welt und den Himmel für eine Ewigkeit auf seinen Schultern zu tragen. Als erster Halswirbel trägt der Atlas nicht nur den Schädel, sondern ist auch für die Aufhängung, das Gleichgewicht und die Steuerung der Wirbelsäule und des Skeletts verantwortlich.

Viele Jahre klinischer Forschung haben gezeigt, dass der Atlas von Geburt an bei fast allen Menschen mehr oder weniger fehlrotiert ist. Traumata wie Schleudertrauma, Rutschen und Stürze oder Sportverletzungen können den Atlaswirbel in eine noch schlechtere Position bringen und somit die Ursache für viele gesundheitliche Probleme sein.

Wenn der Atlas falsch ausgerichtet ist, neigt sich der Kopf, und die Wirbelsäule kompensiert die Fehlrotation des Atlas durch eine Drehung bis zum Iliosakralgelenk und versucht den Körperschwerpunkt zu erhalten. Dies kann zu Nackenschmerzen und Schmerzen im unteren Rückenbereich führen und sich auf die gesamte Wirbelsäule auswirken. 

Am Atlaswirbel durchqueren Hirnnerven, Arterien, Venen, Rückenmark und Rückenmarksflüssigkeit die Öffnung an der Schädelbasis. Vier Schichten von Muskeln schützen diesen sehr wichtigen und empfindlichen Bereich. Ist eine Schlüsselposition im Körper, Er ist eine vielfältige biomechanische und physiologische Funktionen beeinflussen kann.

Auswirkungen der Atlas-Fehlrotation

Eine Fehlstellung des Atlas führt zu einem ständigen Druck auf das Rückenmark, die Nerven, die Blutgefäße und die Lymphbahnen und verursacht schwerwiegende körperliche und mentale Probleme, einschließlich erheblicher nachteiliger Veränderungen in der Körperhaltung. Die Wirbelsäule kompensiert die Fehlrotation des Atlas durch eine Rotation bis zum Iliosakralgelenk, was zu Schmerzen im unteren Rücken und/oder in den Beinen führt. Die Fehlstellung des Atlas könnte sich auch negativ auf Muskeln, Gelenke, Augen, Ohren, Kiefer, Nerven, Kreislauf, Gleichgewichtsorgane und innere Organe auswirken. 

Korrektur des Atlas

Ein Atlas in der richtigen Position optimiert die Durchblutung und verschiebt den Körperschwerpunkt, wodurch Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Nackensteifigkeit, Rückenschmerzen und viele andere Gesundheitsprobleme reduziert oder beseitigt werden können.

Die Fehlrotation des Atlaswirbels kann durch die nachhaltige und einzigartige AtlasPROfilax®-Methode mit meist nur einer Anwendung präzise und sicher korrigiert werden.  

Klicken Sie hier für weitere Informationen in unserem FAQ-Bereich

Die AtlasPROfilax®-Methode

Ein nachhaltiger Ansatz

Geschichte

Aufrechtes Gehen und Gesundheit waren für den gebürtigen Schweizer René-Claudius Schümperli lange Zeit nur Worte. Er kannte den Grund für sein Leiden nicht. Wie bei vielen anderen Menschen konnte weder die westliche Medizin helfen, noch die Osteopathie oder andere bekannte Atlastherapien.

Im Zuge der Auseinandersetzung mit seinem Leiden und seinen Bemühungen zur Selbsthilfe vermutete er, dass die meisten Menschen einen fehlrotierten ersten Halswirbel (genannt Atlas) haben. Weitere Behandlungen mit anderen Patienten bestätigten seinen ursprünglichen Verdacht. Im Zuge seiner Bemühungen, seine Beschwerden zu bewältigen, entwickelte Schümperli eine Methode, um den Atlas in eine stabile Position zu bringen: Das war ein Durchbruch für die Menschheit!

Im Gegensatz dazu gehen Vertreter anderer Meinungen nur von einer leicht fehlerhaften Position (Subluxation) aus, in einigen Fällen nur von Zehntelmillimetern. Aber es ist eine Tatsache, dass der Atlas in den meisten Fällen fehlrotiert ist. Je nach Erklärungsansatz sind auch die Behandlungsmethoden völlig unterschiedlich. Andere Anwendungen basieren auf der Annahme einer minimalen Fehlstellung und somit kann eine Korrektur nie vollständig erreicht werden. Im Gegensatz dazu ist die Methode von Schümperli in der Lage, den Atlas sanft und dauerhaft in seine optimale Position zurückkehren zu lassen.

Die Anwendung

Die Methode besteht darin, währende Verspannungen durch eine gezielte Massage der kurzen Nackenmuskulatur zu lösen und so den Atlas wieder in seine anatomische Position zu bringen. Eine anschließende Nachbereitung mit zusätzlicher Unterstützung des Selbstheilungsprozesses ist unerlässlich. Nach Erreichen seiner natürlichen Position kann der Atlas sich aus anatomischen und mechanischen Gründen nicht mehr drehen. Diese Anwendung muss in der Regel nur einmal durchgeführt werden und sorgt dafür, dass der Halswirbel an der richtigen Stelle bleibt. Diese Dauerhaftigkeit bietet die Möglichkeit, die körperliche, emotionale und geistige Entwicklung abzuschließen und die Möglichkeit, aufrecht und gesund zu sein.

Prävention

Da sich der menschliche Organismus dank der AtlasPROfilax®-Methode selbst heilen kann, handelt es sich in erster Linie um eine vorbeugende Maßnahme. Daher ist es ratsam, sie so früh wie möglich bei Kindern anzuwenden, damit sie gesund aufwachsen und sich optimal entwickeln können.

Mögliche Reaktionen

Gelegentlich kann es zu Reaktionen kommen, die in einigen Fällen unmittelbar nach der Anwendung von AtlasPROfilax® oder in anderen Fällen sogar Wochen später auftreten können. Diese sind ein Signal für den Fortschritt eines Selbstheilungsprozesses.

Mögliche Reaktionen reichen von Müdigkeit, Muskelverspannungen im Nacken, im Rücken bis hin zur allgemeinen Erschöpfung. Außerdem können einige zuvor erlebte Schmerzen erneut auftreten. Achten Sie deshalb auf Ihren Körper, notieren Sie Veränderungen in Ihrem Zustand und unterstützen Sie den Selbstheilungsprozess mit regelmäßigen Massagen.

 

Anmerkung:

Die AtlasPROfilax®-Methode ist kein Ersatz für die medizinische Diagnose und Behandlung. Die laufenden Behandlungen dürfen weder unterbrochen noch beendet werden, auch zukünftige Behandlungen dürfen nicht verschoben werden. Die AtlasPROfilax®-Methode ist weder eine Diagnosemethode noch eine medizinische Therapie, keine Krankheiten, keine Krankheitssymptome, keine medizinischen Bedingungen und es werden keine Leiden behandelt.

Lesen Sie mehr über Biomechanik & Faszien

Video über AtlasPROfilax®

Ganzheitlicher Ansatz für die Gesundheit

Auf der Grundlage unseres biomechanischen Ansatzes bieten wir die Anpassung und Neuausrichtung des Bewegungsapparates an. Die AtlasPROfilax®-Technik bietet eine ganzheitliche und integrative Basis, die es Ihrem Körper ermöglicht, in einen Selbstheilungsprozess einzutreten. Sie unterstützt die Optimierung des Zusammenspiels von mechanischen Elementen und physiologischen Prozessen in Ihrem Körper.

Gesundheit:

"ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen." [1]

(Auch:) "das Niveau der funktionellen und metabolischen Leistungsfähigkeit eines lebenden Organismus. Beim Menschen ist es die Fähigkeit von Individuen oder Gemeinschaften, sich anzupassen und selbst zu verwalten, wenn sie körperlichen, geistigen oder sozialen Veränderungen ausgesetzt sind." [2]

Bewahren und erhalten Sie Ihre Handlungsfähigkeit oder holen Sie sie sich durch den Einsatz von AtlasPROfilax® zurück! Wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrer eigenen Gesundheit.

Finden Sie einen
Atlasprof® in Ihrer Nähe!

__________

[1] Aus der Verfassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
[2] How should we define health?, M. Huber u.a., BMJ 2011;343:d4163